Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Karate EHM

Studenteneuropameisterschaft für die Uni und den Landesverband

Raik Hiller und Alice Giffey konnten es kaum fassen. Sie hatten es wirklich mit der Hilfe der SPOZ( Sportzentrum der Otto-von-Guericke- Universität), dem ADH( Allgemeiner Deutscher Hochschulverband), dem Landesverband Sachsen Anhalt, und unserem Verein KDVZ Magdeburg e. V. geschafft ,eine Finanzierung auf die Beine zu stellen, um an der europäischen Hochschulmeisterschaft in Cordoba (Spanien) teilzunehmen.
An diesem Wettkampf sollten Athleten von 76 Universitäten aus 19 verschieden Nationen antreten.

Da Raik, wie es sich für einen fleißigen Studenten gehört, bis zum 13.07.09 noch Prüfungen zu absolvieren hatte, begann das Abenteuer am 15.07.09.
Nach einer nicht enden wollenden Anreise erfuhren wir am Abend, dass wir nicht nur für die Einzelstarts, sondern auch für die Teams aufgestellt worden waren.

So ging es für Alice mit ihren Teamkolleginnen Bernada Bilic - WG Mannheim,  Sina Selter - Polizeiakademie Niedersachsen und Lydia Holler von der Uni Leipzig als erstes gegen die Frauen aus Polen, die sie souverän besiegen konnten, an den Start.
In der zweite Runde, die sie aufgrund von günstigen Listenzusammenstellungen durch einen Sieg gegen das Frauenteam aus Montenegro schon ins Finale katapultiert hätte, konnten sie leider nicht für sich entscheiden.

Sodas es dann in der dritte Runde gegen Spanien um Platz 3 ging. Alice musstes als erste kämpfen und konnte die Begegnung mit 3:1 überzeugend für´s deutsche Team beenden. Auch Bernada schaffte ein 0:0. Jetzt hieß es für Sina 2 Punkte Vorsprung behalten.
Aber die Spanierinnen wollten diesen Sieg auch mit nach Hause nehmen und waren in ihren Techniken präziser, sodass Sina sich knapp geschlagen geben musste.
Die Aufregung stand Alice ins Gesicht geschrieben. Da ein Punktegleichstand herrschte, hatte sie die Ehre den Entscheidungskampf zu beschreiten. Obwohl Alice alles gab, zauberte, kämpfte... ging der 3. Platz leider an Spanien. Was für unser Team einen unglaublichen 5.Platz auf der Europäischen Hochschulmeisterschaft bedeutete.

Wegen des überbesetzten Herrenteams kam Raik leider nicht zum Zuge und musste noch zwei weitere Tage warten, bis er sich endlich seinem Gegner aus der Türkei stellen durfte.
Er erkämpfte sich durch Unachtsamkeit seines Gegners einen Vorsprung, den dieser jedoch aufholen konnte. Dieser Endstand 0:1 bedeute den Sieg für Osman Ozmen.

Für Alice lief es im Einzelstart ähnlich. Sie durfte gegen die amtierende Drittplatzierte der WHM antreten. Sie ließ die Französin aber nicht zum Zuge kommen. Doch nach 2 Minuten hieß es auch für sie wegen 2 Negativwertungen 0:1.

Alles in allem war diese Europameisterschaft für uns ein sehr spannendes Erlebnis, aus dem wir viele Anregungen für unser Training mitnehmen durften.

Wir möchten uns bei allen, v.a. der Uni, dem ADH, dem Landesverband Sachsen Anhalt, dem Verein, unseren Trainingspartnern und unserem Trainer Olav Büttner, ohne dessen Vorbereitung diese grandiose Teilnahme niemals möglich gewesen wäre, herzlichst bedanken.

Alice Giffey

 EM - uni team

                                 Das Frauen-Team mit Alice (2.v.l.)

 

Letzte Änderung: 09.03.2019 - Ansprechpartner: Katrin Holz
 
 
 
 
Alice im Wettkampf:
EM - kampo
 
 
 
 
EM - fuß
 
 
 
 
EM - gyaku
 
 
 
 
EM - warm up