Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

HS Magdeburg-Stendal strahlender Dritter beim Deutschen Hochschulpokal im Volleyball-Mixed 2016

Magdeburg am Wochenende 28./29. Mai 2016

Am Ende eines knappen Finals konnten sich die Aktiven der TH Deggendorf gegen das Team der Hochschule Harz-Wernigerode durchsetzen.

DHP VB-Mixed 2016

Die Hochschule wurde vertreten durch Christian Rüsting, Franziska Hartmann, Marco Braun, Natalja Bouws, Tim Dornemann, Julia Gramkow, Florian Müller und Mats-Milan Müller.

Am 28.05.2016 veranstaltete das Hochschulsportzentrum der Hochschule Magdeburg-Stendal den Deutschen Hochschulpokal Volleyball-Mixed in Magdeburg.

Teilnehmer waren die Studierenden der TH Deggendorf, der BTU Cottbus, der Hochschule RheinMain mit zwei Mannschaften, der Hochschule Harz-Wernigerode und des Pokalverteidigers vom Vorjahr - die Studierenden der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Nach spannenden Vorrundenspielen konnten sich die beiden Gruppensieger: die Teams der HS Harz-Wernigerode und der TH Deggendorf sowie die Zweitplatzierten: die Teams der BTU Cottbus und der Hochschule Magdeburg-Stendal für die Halbfinalspiele qualifizieren.

Beide Sieger der Vorrundengruppen dominierten dann trotz zeitweise heftiger Gegenwehr die Halbfinalspiele, so dass im anschließenden Spiel um Platz 3 die Teams der BTU Cottbus und der HS Magdeburg-Stendal aufeinander trafen. Das Team der Hochschule Magdeburg-Stendal konnte in diesem Spiel beide Sätze für sich entscheiden, wobei sich die Studierenden der BTU Cottbus besonders im 2. Satz kämpferisch zur Wehr setzten: 25:12 / 25:21 Punkte.

In einem spannenden Pokalfinale gewann die TH Deggendorf mit 25:18 Punkten den ersten Satz. Im zweiten Satz erwachte der Kampfgeist der Studierenden der Hochschule Harz-Wernigerode. Sie konterten mit 25:20 Punkten. Nun musste ein dritter Satz die Entscheidung bringen. Unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauer und aller Pokalteilnehmer entwickelte sich ein dramatischer Finalsatz, den letztlich das Team der TH Deggendorf routiniert, glücklich und mit besonders starken Frauenpower mit 25:20 Punkten gewinnen konnte.

 

Letzte Änderung: 09.03.2019 - Ansprechpartner: Katrin Holz